SV Hausberge von 1919 e.V.

- Leidenschaft und Zusammenhalt direkt an der Weser -

Starker Auftritt!!

Ein ganz starkes Spiel lieferte die 3 Mannschaft des SVH gegen den Mitaufstiegsaspirant aus Haddenhausen. Endlich mal wieder ein selbstbewusster Auftritt. Hausberge legte los wie die Feuerwehr und spielte gut mit. Es war zu spüren, das der Gegner erst 22 Gegentore in der laufenden Saison zuließ, doch Hausberge überzeugte mit klugen Spielzügen. Natürlich war der Tabellenvierte stets gefährlich und profitierte von einem Hausberger Missverständnis im Strafraum. Unser Keeper M.Schimanski erreichte einen sicher geglaubten Ball nicht und konnte das Tor nur noch durch ein Foul verhindern. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dean Wagner sicher zum 1:0 für die Hausherren. Noch nicht vom Schock und der unverdienten Führung erholt, erhöhte Haddenhausen  wenig später bereits auf 2:0.Normalerweise wäre ein Spiel gegen eine so kompakte Abwehr jetzt gelaufen, aber nicht an diesem Sonntag. Nach einer sehr präzisen Ecke erzielte Elmar Bornemann per wuchtigem Kopfball in der 30 Minute den Anschlusstreffer und der SVH war wieder dran. So ging man in die Pause. Zwei Wechsel sollten in der zweiten Hälfte für Schwung sorgen. Oldie Jörg Schärlatzek wurde in den Sturm beordert und Patrick Dreier sollte das Mittelfeld beleben. Tobi Dreier der freundlicherweise aus der A-Jugend aushalf und erstmals bei uns spielte, und dann noch auf einer völlig neuen Position , ergänzte sich mit “Latze” sehr gut. Nach einem dicken Patzer der Haddenhauser konnten wir nach 50 Minuten ausgleichen. Das Spiel blieb spannend und ausgeglichen.Aus dem Nichts heraus mußten wir 20 Minuten vor dem Ende erneut den Rückstand hinnehmen, nachdem D.Wagner mit seinem zweiten Tor einen Freistoß unhaltbar im Hausberger Kasten versenkte. Doch heute war der SVH durch nichts und niemanden zu beeindrucken, Ärmel hoch und weiter, war das Motto und so gelang Patti Dreier 15 Minuten vor dem Ende der hochverdiente Ausgleich. Endlich einmal einen Punkt geholt, der in der Hinrunde uns verwehrt blieb als wir mit 3:1 verloren.Am Sonntag gegen BW Lerbeck II haben wir die Möglichkeit unser Punktekonto aufzustocken.

Der SVH spielte:M.Schimanski,M.Bekemeier,M.Wilson,S.Deutsch,T.Fritsch,C.Düker,

P.Todeskino,E.Bornemann,M.Kehl,T.Dreier,T.Althoff

Auswechselspieler:J.Schärlatzek,P.Dreier,M.Kuhn

Torfolge:1:0 19.Min, 2:0 22.Min., 2:1 E.Bornemann 30 Min – 2:2 J.Schärlatzek 50.Min, 3:2 70 Min.3:3 P.Dreier 76 Min.

 

Verkehrte Welt!

Eine derbe Schlappe mußte die III Mannschaft am Sonntag hinnehmen, als man gegen die Zweitvertretung vom TUS aus Oeynhausen 1:5 verlor.Zur Pause war das Spiel beim Stande von 0:3 quasi schon entschieden. Ärgerlich ist nur, und wer es nicht gesehen hat wird es kaum glauben, der SVH war 80 Minuten lang die klar bessere Mannschaft. Bis 20 Meter vor des Gegners Tor war in den ersten 45 Minuten alles in Ordnung, danach ging nichts mehr.3 Konter brachten drei Tore für den Gegner, wobei wir uns teilweise sehr schlecht im defensiv Verhalten gezeigt haben. Die zweite  Halbzeit war ein einziger Sturmlauf des SVH , jetzt kamen auch wunderbare Flanken des glänzend aufgelegten M.Kehl reihenweise und gefährlich in den Strafraum, doch Stürmer oder Knipser suchte man beim SVH an diesem Tag vergeblich. Als dann nach einer erneuten Musterflanke unser Verteidiger M.Wilson einen schulmäßigen und sehr schönen Kopfball aus 8 Metern platzieren konnte, wurde dieser durch den Keeper sensationell gehalten. Ein Elfmeter in der 70 Minute durch Tim Althoff war die magere Ausbeute an diesem Tag.Unter Strich bleibt zu sagen, ist es Schade das wir an die sehr gute Hinserie im Moment in keinster Weise anknüpfen können und langsam aber sicher den guten Platz in der Tabelle herschenken. Es ist der Mannschaft zu gönnen mal wieder ein Topspiel zu bestreiten, mit gutem Fußball, denn dazu ist diese Truppe durchaus in der Lage.

Der SVH spielte: M.Schimanski, S.Deutsch,N.Ebert,M.Bekemeier,M.Kuhn,S.Newey,N.Riemke,M.Kehl,P.Budde,C.Düker,M.Schumann,M.Wilson

Torfolge: 0:1 9.Min, 0:2 26 Min., 0:3 30 Min. – 0:4 65 Min., 1:4 T.Althoff 70 Min., 1:5 83 Min

In allerletzter Sekunde!!

Es scheint doch einen Fußballgott zu geben, denn was sich gestern auf dem Sportplatz in Nammen zutrug,hatte mit Gerechtigkeit wenig zu tun.Von der ersten Minute an spielte die III sehr engagiert, hatte mehrere gute Tormöglichkeiten mit teilweisen wunderbaren Spielzügen, aber im Abschluss waren wir zu harmlos oder hatten Pech.Der Gegner wurde klar beherrscht und es war nur eine Frage der Zeit, wann das Tor fällt.Und es viel auch!Ein klassischer Konter der Heimmannschaft brachte Mitte der ersten Halbzeit die Führung für Porta II.Sie war zwar völlig unverdient, aber Porta war einfach cleverer.Bis zur Halbzeit liefen wir dieser Führung erfolglos hinterher.Gott sei Dank war heute wieder so ein Tag, wo die Mannschaft endlich wieder einmal an sich geglaubt hat.Unmittelbar nach der Halbzeit setzte Stephan Deutsch zu einem tollen Alleingang aus dem eigenen Strafraum an, den er im gegnerischen Strafraum auch noch mit einem beherztem Schuß zum Abschluß brachte.Aus dem Lauf heraus erzielte S.Naumann den hochverdienten Ausgleich, als er den Ball nur noch über die Linie drückte..Hausberge erhöhte den Druck und erspielte sich viele gute Torchancen.Wieder, wie aus dem nichts konterte der TUS mit seinen 2 sehr schnellen Stürmer.M.Kuhn blieb nur das Foul im Strafraum.Den Elfmeter konnte M.Schimanski gegen den Oldie M.Rodenberg halten, doch wieder hatte Porta Glück.Der Ball sprang M.Rodenberg direkt vor die Füße und im Nachschuß zappelte er dann im Netz.Noch 25 Minuten.Der SVH erspielte sich tolle Torgelegenheiten und ein eingewechselter, aber bärenstrarker M.Kehl, brachte etliche gute Flanken in den Portaner Strafraum.S.Naumann lief alleine auf den Torwart zu und scheiterte.Der Keeper von Porta war ohnehin bärenstark an diesem Tag.Heute gaben wir nicht auf und kämpften bis zum Umfallen..Hier verlieren nach diesem Spielverlauf?Nein,das durfte nicht passieren.2 Minute der Nachspielzeit.N.Riemke wird im Strafraum gefoult, ELFMETER FÜR DEN SVH, keiner will schießen bis P.Todeskino sich den Ball hinlegt.Knisternde Spannung- erl läuft an, schießt-der Torwart hält,legt den Ball vor die Füße des Schützen, der den Nachschuß verwandelt.Tor für den SVH – Abpfiff.Ein hochverdiente Punkt in allerletzter Sekunde.Ein Dank an die zahlreichen Zuschauer, die heute sicher ein spannendes Spiel gesehen haben.Sonntag gegen die II vom TUS Oeynhausen wollen wir aber wiedder 3 Punkte um unserern Platz im ersten Tabellendrittel zu festigen.

Der SVH spielte  M.Schimanski,N.Ebert,A.Bunge,M.Kuhn.S.Newey,N.Riemke.P.Todeskino,M.Schumann,S.Deutsch,P.Budde,S.Nauman

Tore: 1:0 24 Min, – 1:1 S.Naumann (46Min),2:1 61.Min.2:2 P.Todeskino (90+2)

 

Arbeitssieg

Sehr schwer getan hat sich die III vom SVH gegen Kleinenbremen und es war ein langer Weg ehe 3 Punkte auf der Habenseite standen.Überlegenheit ohne zwingende Torchancen, so war die erste Häfte geprägt.Nach einem schönen Kopfballtor von S.Naumann in der 23 Minute durfte man auf einen klaren Sieg hoffen, doch ein Konter der Gäste 10 Minuten vor der Pause führte zum 1:1.Nach der Pause spielten wir aggresiver, versuchten mehr über die Außenbahn zu kommen und wurden in der 75 Minute endlich für den Einsatz belohnt als wieder S.Naumann nach schöner Vorarbeit von Manuel Schumann zur Führung traf.Nur 5 Minuten später durfte sich C.Düker mit einem stramm geschossenen Freistoß in die Torschützenliste eintragen.Erst danach war die Moral der Gäste gebrochen, die kein übermäßig starker Gegner waren, die es aber lange Zeit verstanden haben uns nicht ins Spiel kommen zu lassen.Das erste Auswärtsspiel der Rückrunde findet dann am Sonntag in Porta bei der Zweitvertretung statt.

Der SVH spielte: P.Dreier,N.Ebert,M.Wilson,T.Fritsch,S.Deutsch,S.Newey,A.Bunge,P.Budde,S.Naumann,P.Todeskino,C.Düker

Auswechselspieler:M.Schumann,A.NeweymM.Kehl

Torfolge:1:0 S.Naumann(23.Min),1:1 (26.Min) – 2:1 S,Naumann (75,Min),3:1 C.Düker (80.Min)

Unter Wert geschlagen.

Wie erwartet mußte die III am Sonntag im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Volmsen Federn lassen.Allerdings fiel die Niederlage zu hoch aus und der SVH hatte den Ehrentrefer allemal verdient.Der Gast war die komplette erste Halbzeit überlegen und ging zu Recht mit einem 2:0 Vorsprung in die Pause.Der Elfmeter zum 0:2 allerdings war überflüssig und kam nur durch mangelnde Cleverness des Hausberger Abwehrspieler zustande.Der SVH erspielte sich in der ersten Halbzeit keine wirklich hochkarätige Chance.Anders in der zweiten Halbzeit.Mit guter Moral und hoher Einsatzbereitschaft erspielte sich der SVH gute Torchancen.Die beste nach 58 Minuten als nach einer mustergültigen Flanke P.Budde aus 8m schulmäßig auf’s Tor köpfte, der Keeper jedoch mit eimem tollen Reflex den Anschlusstreffer verhinderte.Der zur Halbzeit ins Spiel gebrachte J.Schärlatzek hatte 5 Minuten später Pech als ein wunderbarer Spannschuß im letzten Moment abgefälscht wurde.Zu allem Überfluß versagte der Schiedsrichter uns danach einen  klaren Elfmeter, als S.Naumann im Strafraum den Ball erlaufen wollte und vom Torwart von den Beinen geholt wurde.Zur Überraschung aller gab es Freistoß für den Gegner.Die sehr spiel- und ballsicheren Gäste aus Volmerdingsen  erzielten dann nach einer Unachtsamkeit das 0: 3 und die Partie war endgültig entschieden.Einen zweiten, auch berechtigten Foulelfmeter konnte “Leihkeeper aus der II” Patti Dreier vorbeigucken.Einziger Trost, die 7:2 Demonstration aus dem Hinspiel hat nicht noch einmal stattgefunden.Wir werden nun alles dafür tun am Donnerstag im Nachholspiel gegen TUS Kleinenbremen II 3 Punkte nach Hausberge zu holen, damit am Sonntag die Moral ber der Zweitvertretung von Tus Porta wieder top ist.

Der SVH spielte:

P.Dreier,N.Ebert ,S.Deutsch,M.Kuhn,S.Newey,M.Bekemeer,P.Todeskino,C.Düker,S.Naumann,P.Budde,N.Riemke

Auswechselspieler:M.Wilson,A.Bunge,J.Schärlatzek

Torfolge: 0:1 (15 Min.) 0:2 (40.Min) – 0:3 (70 Min.)

In einem vorgezogenen Spiel der Bezirksliga tritt die 1. Mannschaft heute um 19.30 Uhr in HOLTRUP, in Hausberge ist bekanntlich kein Flutlicht vorhanden, gegen TuS Jöllenbeck an.
Nach der 3:1-Niederlage im Derby gegen SVKT will der SVH heute im “Heimspiel” gegen den Tabellen-Dritten aus Bielefeld etwas Zählbares holen!
Die Personal-Situation sieht leider nur minimal besser aus, aber dennoch wird Trainer Lars Thielking versuchen eine schlagkräftige Truppe auf den Rasen zu schicken!

Der Kampf um den Klassenerhalt ist noch lange nicht verloren! Die Jungs können beim heutigen Flutlicht-Spiel reichlich Unterstützung gebrauchen!
Also, um 19.30 Uhr auf nach Holtrup :-)

Zurück in die Spur!

Wichitiger Sieg für SVH III.In einem kampfbetonten Spiel sicherte sich der SVH am Sonntag 3 Punkte gegen  die I Mannschaft vom SC Oberbecksen/Babenhausen.Bis auf 20 Minuten hatte der SVH endlich mal wieder eine Partie im Griff und konnte in der 25 Minute durch s.Naumann verdient mit 1:0 in Führung gehen.Knapp 10 Minuten später folgte nach einem schönen Spielzug  über 4 Stationen per Direktabnahme die 2:0 Führung d.P.Budde.Durch die Halbzeitpause verloren wir nicht nur den Faden sondern auch unseren Antreiber im Mittelfeld E.Bornemann, dernach einer angeblichen Tätlichkeit vom Schiri in der 60.Minute des Feldes verwiesen wurde.Jetzt begann die Phase, in der wir stark unter Druck gerieten,doch bis zur 78 MInute konnte “Notnagel” Torhüter A.Newey den Kasten sauber halten.Doch dann endlich traf der Gast zum 1:2 Anschluss.Gott sei dank gelang M.Kehl nur 2 Minuen später die 3:1 Führung und damit war das Spiel entschieden.Hausberge brachte mit 10 Mann das Spiel gut über die restliche  Zeit.Am kommenden Sonntag wenn die Spitzenmannschaft aus Volmerdingsen zu Gast ist, müssen wir eine Toppvorstellung abliefern um nicht wie im Hinspiel mit 7:1 unter die Räder zu gelangen.Danach geht es dann am Donnerstag den 3.4 gegen die II Mannschaft vom TUS Kleinenbremen dem einzigen Nachholspiel ebenfalls wieder auf dem heimischen Bergsportplatz um weitere wichtige Punkte für das vordere Tabellendrittel.

Der SVH spielte:A.Newey,N.Ebert (45.Min M.Wilson),T.Althoff (60 Min.S.Newey)M.Kuhn(65 Min. M.Kehl),C.Düker,E.Bornemann,N.Riemke,P.Budde,S.Naumann,P.Todeskino,M.Schumann

Torfolge; 1:0 S.Naumann (25 Min.),2:0 P.Budde (26 Min.) – 2:1 (78 Min.), 3:1 M.Kehl (80Min.)

Chance verpaßt!

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde ließ die III Mannschaft vom SVH Federn und verlor unnötig gegen die Zweitvertretung von Holzhausen Porta.Die schnelle Führung (10 Min.) durch Düker, egalisierte der Gast bereits wenige Minuten später.Als ein Konter nach 20 Minuten die Holzhauser Führung erbrachte, verloren wir völlig den Faden und liefen den Gästen oftmals hinterher. Auch die zweite Halbzeit begann ordentlich, doch je länger das Spiel lief umso verdienter ging der TUS nach 90 Minuten als Sieger vom Platz.Für das zweite Tor in Hauberger Reihen zeichnete sich S.Naumann verantwortlich, der wieder zur III Mannschaft dazu gestoßen ist.Jetzt muss gegen die erste Mannschaft von SC Oberbeckesen ein Sieg her, um den Start in die Rückrunde nicht gänzlich zu versauen.Außerdem ist der angestrebte viere Tabellplatz dann wieder greifbar nahe.

Der SVH spielte:

M.Schimanski,Bekemeier,Bunge,Deutsch,Fritsch,S.Newey,M.Kehl,E.Bornemann,P.Budde,C.Düker,M.Schumann

Auswechselspieler:M.Wilson,A.Newey,S.Naumann

Torfolge:1:0 Düker (10.Min),1:1 14 Min, 1:2,21 Min. – 2:2 Naumann 55 Min.,2:3 65 Min.2:4 81 Min

Fehlstart!

Das erste Punktspiel im Jahre 2014 ging für die III Mannschaft leider knapp und unglücklich mit 3:4 verloren. Dabei fing der SVH gut und konzentriert an und ging durch Rückkehrer Pascal Budde in der 16 Minute mit 1:0 in Front. Nur 3 Minuten später konnte P.Todeskino auf 2:0 erhöhen und man durfte auf Grund des bis dahin gesehenen Spiels 3 Punkte fest einplanen. Ein Sonntagschuss zum 2:1 in der 25 Minute ließ das Spiel kippen. Hausberge spielte auf einmal verunsichert und produzierte unnötig Fehler. So war der Ausgleich wenige Minuten vor der Halbzeit eigentlich logisch. In der zweiten Hälfte fand Hausberge erst wieder besser ins Spiel als Leteln durch Bigga in der 62 Minute in Führung ging. Hausberge wurde stärker und M.Schumann, der gerade eingewechselt worden war, zeigte nach einem Eckball wieder einmal seinen Torinstinkt, als nach einer Ecke T.Fritsch aus 11 Metern wuchtig aufs Tor köpfte und der Keeper den Ball nicht richtig fassen konnte. Aus kurzer Distanz  drückte er mit seinem ersten Ballkontakt das Leder über die Linie. Auf beiden Seiten ergaben sich jetzt Torchancen, von denen Leteln in der 86 Minute, wiederum von Bigga eine zum Endstand nutzen konnte, als dieser aus spitzem Winkel den Ball ins Hausberger Tor beförderte. Mit dem Schlusspfiff hatte der SVH wieder nach einer Ecke die 100%ige Chance zum Ausgleich, als A.Bunge am langen Pfosten den Ball aus einem Meter nur noch über die Linie nicken musste. Leider köpfte er den Ball über das Tor und somit blieben alle Punkte beim Gegner. Hoffentlich ist diese Niederlage der Ansporn den wir benötigen um am Samstag den 15.03. um 15.00 Uhr auf unserem Bergsportplatz, die Zweitvertretung vom TUS Holzhausen Porta zu schlagen. Damit könnte sich die Mannschaft auf Tabellenplatz 4 vorarbeiten.

Der SVH spielte: M.Schimanski, T.Althoff,E.Bornemann,T.Fritsch,M.Kuhn (55.Min M.Bekemeier),S.Newey,N.Riemke (62.Min.M.Schumann),S.Deutsch (77.Min A.Bunge),P.Todeskino,C.Düker,P.Budde

 

Torfolge:1:0 16 Min. P.Budde, 2:0 19.Min.P.Todeskino, 25.Min 2:1, 38 Min. 2:2 – 2:3 62.Min., 3:3 68 Min.M.Schumann, 3:4 86 Min

Raus aus den Federn und ab zum Bergsportplatz! Der SV Hausberge startet in die Rückrunde!

Heute um 15.00 Uhr geht es für die 1. Mannschaft direkt um eine ganze Menge! Mit dem BV Werther ist ein direkter Konkurrent (17 Punkte) im Kampf gegen den Abstieg zu Gast!

Das es für die Mannen um Trainer Lars Thielking überhaupt noch um etwas geht, liegt am starken Endspurt, den man zum Ende des vergangenen Jahres hinlegen konnte! Mit momentan 12 Punkten ist man zwar immer noch Letzter, aber durch die vielen Nachholspiele liegt der Klassenerhalt wieder im Bereich des Möglichen (8 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer)!

An diese Leistungen will man heutigen Sonntag anknüpfen!
Der SVH hofft auf reichlich Zuschauer und viel Unterstützung! 

PS: Die Spiele der A-Jugend und der 2. Mannschaft mussten leider abgesagt werden!