SV Hausberge von 1919 e.V.

- Leidenschaft und Zusammenhalt direkt an der Weser -

die ersten Fotos vom Sportfest 2015 sind online. Siehe …

“Events/Fotos >Parties/Feiern > SVH Sportfest 2015″

19. Juni 2015

die C-Junioren sind nun auf dem neuesten Stand … siehe Junioren / C-Junioren

veröffentlicht im Auftrag von Katja

svh-magazin

Ja, genau das war es damals… Wobei es viele Beschreibungen für diesen geschichtsträchtigen Tag geben würde!

Ganz genau vor 10 Jahren um ca. 16:48 Uhr am 05.06.2005 erlebte der SV Hausberge den wohl emotionalsten und schönsten Moment seiner Fußball-Geschichte!

Es war das letzte Meisterschaftsspiel und der SVH musste in seinem 1. Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisliga A unbedingt gewinnen um das Wunder, den direkten Aufstieg in die Bezirksliga, perfekt zu machen.
Wunderbares Wetter, ein prall gefüllter Bergsportplatz, alles war für den großen Moment vorbereitet…
Es stand 1:1 gegen die 2. Mannschaft der FT Dützen. Der Traum vorbei? Alle Strapazen umsonst? Bei den ersten Spielern gab es bereits Tränen der Trauer… Hatte man alles verspielt???

NEIN!!!

91. Spielminute … 18 Meter vor dem Tor trumpfte der Ball zu Heiko Dammasch … dieser fasste sich ein allerletztes Mal ein Herz und ging bei seinem Volley-Schuss volles Risiko!
Alle Augen waren auf ihn und auf den Ball gerichtet….
1 Sekunde später schlug der Ball im Winkel des Dützer Tores ein! Alles was danach passierte, ist mit Worten nicht zu beschreiben!

Diese wahnsinnigen Emotionen ALLER Spieler, Trainer, Betreuer, Fans und Freunde des SVH waren Wahnsinn! Alle fassten sich an den Kopf und konnten ihr Glück kaum fassen…

WIR hatten es tatsächlich geschafft, aus der Kreisliga B kommend, konnte etwas Einzigartiges geschafft werden, an das sich JEDER ein Leben lang erinnern wird!

Dieser Augenblick bleibt unvergessen und wird auf ewig in den Geschichtsbüchern des SVH stehen!
Viel wichtiger: Er wird auf ewig in allen Köpfen bleiben und bei jeder Erinnerung immer wieder dieses Gänsehaut-Gefühl von damals auslösen :-)

Das sind die Momente, warum wir diesen Sport so lieben!!!

aufstieg2005132

Die Saison 2014 / 2015 geht dem Ende zu und damit wird u.a.auch die III Mannschaft in Kürze Ihre Saison beenden. Nach dem Betreuerwechsel vor der Saison, durfte man gespannt sein, wie diese Truppe sich verkauft. Wie erwartet, wenn es darauf ankommt – gut!. 2 Spieltage noch und eine absolute Topplatzierung ist möglich.Egal wie es am Ende ausgehen mag, einen Glückwunsch an dieser Stelle an Chrissa Düker. Er übernahm die Mannschaft, wurde ins kalte Wasser gestoßen und hat es trotzdem fertig gebracht, die Männer bei Laune zu halten, sich auch mit  jungen Jahren Respekt verschafft und hat eine tolle Saison hingelegt. Vielen wird das so gar nicht bewusst, und bevor wieder alle nur meckern Chrissa,  und keiner den Hals aufbekommt, ein großes Lob vom EX-Coach an die Mannschaft, aber in erster Linie an Dich

 

Das war schon eine Klasse Leistung

Der EX-Coach

 

img-20150529-wa0000_edit

Mit 13 Punkten gesamt und 2 Punkten Abstand ließen die Ü40 Strategen des SV Hausberge die sportliche und durchweg faire Konkurrenz hinter sich. Auch ein zwischenzeitlich emotionales Erdbeben konnte den unumstößlichen Willen den Pokal einzufahren nicht erschüttern. Das Turnier war in Gänze und in jeder Hinsicht eine gelungene Veranstaltung. Wir danken den Ausrichtern, allen Teilnehmern sowie auch der fantastischen Fankulisse :)

Hallo Sportsfreunde, die mir vorliegende Vorstandsliste ist nun vollständig eingepflegt. Einiges hat sich geändert, insbesondere im Tennissektor ist etliches hinzugekommen. Rückmeldungen und Korrekturwünsche dazu gerne an ilja.tiemann@gmail.com. Euer Ilja

51 müde, aber glückliche  Rückkehrer erreichten am Sonntag den 29 März nach abenteuerlicher Odyssee wieder unbeschadet die Heimat Porta.Ein kurzes, aber rundum doch wohl gelungenes AH-Wochenende lag hinter uns. Sicherlich kann man in 36 Std noch mehr erleben, aber uns hat es gereicht. Bei der Getränke und Nahrungsaufnahme für den Bus um 8.45 Uhr ging es los, der WEZ hatte nichts organisiert, dafür war das Bier bei dem kalten Wetter schön warm. Nach halbstündiger Verspätung ging es Richtung Wernigerode. Lecker Frühstück um 11.00 Uhr an der Zweirader Börse mit allem was das Herz begehrt, bis hin zu frischen Blaubeeren ,Erd-und Himbeeren, Kiwi, Bananen, Mandarinen. Frischer Kaffee mit leckeren Brötchen und allerlei Beilagen machten die gedeckten Tapeziertischen zu wahren Naschparadiesen. Und zwischendurch immer schön trinken, Bier, diverse Sorten Spirituosen(Obstler,Ramazotti0 ,Haselnuß, Eierlikör, Feigling….)schmeckte eigentlich alles ganz gut. Kaum vor Ort, Koffer aus dem Bus, Zimmer bezogen(Wieder mal Top-Zimmer!),schon saßen wir beim Griechen mit Freibier. Hiobsbotschaft—> Bus kaputt-Hydraulik, das Hoffen auf einen Ersatzbus beginnt. Nach dem Essen keine Zeit für irgendwas. Mit Braumeister Jürgen geht es durch Wernigerode. Nach einer kurzweiligen und interessanten Stunde, am Ende der Führung landen wir im Kupperkeller, zu einem gemütlichen, na was wohl, ja, Bier natürlich. Es gab ja auch 1 Stunde nichts. Erstaunt bin ich immer wieder , was in so einen “Brägen” ALLES reinpasst. Nach dem Besuch im Kupperkeller lohnt sich der Gang vor dem Abendessen auf’s Zimmer nicht wirklich, also schnell 3 Kisten Bier in den Innenhof gestellt und gemütlich zusammen gesessen. Die Zeit reichte gerade noch zu Umziehen. Das kalt, warme und leckere Buffet war schnell abgehakt, denn wir hatten ja 150 Liter Freibier, Bacardi, Sekt, Wein, Obstler und einige wenige NICHT alkoholische Getränke.DJ Bürger Härtel war leider kurzfristig ausgefallen, doch sein Vertreter versuchte sein Bestes. Bei dieser Meute, die ab 1/2 9 Uhr morgens den “Vorglühmodus” am leuchten hatte, war der Rest kein Problem. Der Auftritt der Harzer Hexer sorgte für allerbeste Stimmung. Vom Waschbrettbauch im Speckmatel bis hin zum Hexenflug auf dem Besen. Fast keiner aus unserer Runde konnte Ihr entgehen, selbst den Teufel hatte sie mitgebracht.   Der Abend nahm den erwarteten Verlauf und dauerte, bis er zu Ende war. Leere Gesichter beim Frühstück, die mit Glanz sich füllten, als der neue Busfahrer einschließlich Bus sich vorstellte. Die Rückfahrt mit Zwischenstopp am Torfhaus im “Bavaria” gestaltete sich sehr lustig.Um 15.30 gehörte diese Alt Herren Fahrt dann der Vergangenheit an. Mein Fazit: Irgendwie, wie nach jeder Fahrt mit diesen vielen Verhaltens gestörten Menschen, war es wieder eine besondere Fahrt.Danke an alle für Eure grenzenlos gute Laune.

Ganz wichtig: 1 x Kaffeekanne “Marke” Diekmann, und 1 x 1 Liter Pumpkanne, in der Optik Edelstahl, in der Ausführung Blech sind im Moment bei mir zu Hause.Also wer sie vermißt bitte bei Stefan Vogt melden.

Einen wunderschönen Tag für alle, für die alt Herren des SVH einen besonders schönen.

Los geht es am 28 März liebe Leute .Nicht vergessen , endlich heißt es wieder :”SVH Oldies on Tour”8.30 Uhr Abfahrt am Rondell(Sporthalle Süd),8.45 Uhr  beim WEZ an der Warenausgabe. Sobald die kulinarischen Köstlichkeiten an Board sind geht es los. Freuen wir uns auf erlebnisreiche und lustige Stunden in Wernigerode.Bürger Härtel wartet schon auf uns. Bitte an Kaffee oder Schluck denken, oder an beides.Mitbringen müßt Ihr nur gute Laune! Wer will natürlich noch Badesachen, für evtl. Samstag Nachmittag.Bis dahin !

Die Kümmerer

 

 

*** HAUSBERGER AUFRUF ***

An alle Aktiven, Passiven, sonstige Mitglieder, Freunde und Fans des SVH:
Der Verein will etwas ganz Großes auf die Beine stellen und den Sportanlage oben sanieren!

Hierfür wird am morgigen Samstag, den 21.02.2015 JEDE helfende Hand benötigt!!!
Ab 09.00 Uhr sollen nochmal einige Bäume gefällt und weitere Aufräumarbeiten erledigt werden.
Je mehr Leute mit anpacken, desto leichter und schneller geht das Ganze von der Hand!
Die bereitgestelllten Kaltgetränke machen es dann auch noch etwas entspannter ;-)

Ihr habt beim TuS 09 Möllbergen gesehen, was möglich ist wenn ALLE an einem Strangen ziehen und in irgendeiner Art und Weise unterstützend mitwirken!
Nehmt euch einfach etwas Zeit für unseren Verein, damit wir irgendwann in den nächsten Wochen evtl auch eine tolle Sportanlage präsentieren können :-)

Aus diesem Anlass ist der Hinweis auf die kommenden JHV’s besonders zu beachten.
Hier werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt, was eine Teilnahme sehr empfehlenswert macht.

Die Termine findet ihr in der Linken Spalte!